Pfarrkirche St. Margaret in Achdorf bei Landshut.
Samstag, 04.11.2017 – 14:00 Uhr

Taufe in Achdorf (bei Landshut)

Bettina singt, begleitet von Martin Thom mit Gitarre und Geige, bei ...

... der Taufe in der Pfarrkirche St. Margaret in Achdorf (bei Landshut).
Die neubarocke Pfarrkirche St. Margaret in Landshut-Achdorf.
Über dem Eingang zur Pfarrkirche, die am 3. November 1911 (also vor "genau" 106 Jahren) fertig gestellt wurde, ist zu lesen: ...
... "Sancta Margareta".
Blick nach vorne zum ...
... Hochaltar, der 1913/14 nach dem Entwurf Hauberrissers vom Regensburger Bildhauer G. Schreiner gefertigt wurde (Quelle: https://www.erzbistum-muenchen.de/Pfarrei/PV-Achdorf-Kumhausen/cont/67931).
Detailansicht des Hochaltars, der anstelle eines Oberbildes mit dem schwungvollen Relief des Erzengels Michael mit erhobenem Schwert als Bezwinger des gestürzt hingestreckten Luzifers bekrönt wird. Das Altarbild, eine Kopie von Kunstmaler Kaseder aus Rotthalmünster nach dem Original in der alten Kirche, stellt die hl. Margareth als Beschützerin Achdorfs dar. Die in Doppelpaaren angeordneten überlebensgroßen Assistenzfiguren der Heiligen Aloisius, Josef und Urban und Johannes des Täufers sind in Elfenbeinton und Gold gehalten. Der reich verzierte und vergoldete Tabernakel wird von zwei Engeln beschützt (Quelle: https://www.erzbistum-muenchen.de/Pfarrei/PV-Achdorf-Kumhausen/cont/67931).
Über den Volksaltar hinweg, geht der Blick zurück in Richtung Orgelempore. Die Orgel wurde 1937 vom Müncher Hans Haas gebaut (Quelle: https://www.erzbistum-muenchen.de/Pfarrei/PV-Achdorf-Kumhausen/cont/67931).